Halbjahres-Bilanz des Pfandprojektes „BonBons“ höher als im Vorjahr

Diese Halbjahres-Bilanz des Projektes „BonBons“ kann sich sehen lassen:
Göttinger Bürgerinnen und Bürger haben der „Göttinger Tafel e.V.“ und dem „TagesSatz e.V.“
in der ersten Jahreshälfte tausende Pfandbons überlassen.
Der Wert dieser Bons betrug insgesamt 5.687,75 Euro.
Wöchentlich leeren Ehrenamtliche der „Tafel“ die Pfandboxen und geben die Bons zum
Einscannen an den Kassen ab. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beteiligten
Lebensmittelmärkte viel Arbeit, für die wartenden Kundinnen und Kunden oft eine Geduldsprobe.
Für beide Vereine sind die Einnahmen aus dem Projekt absolut notwendig, da sie nicht
zweckgebunden sind und sowohl für den laufenden Betrieb als auch für Sonderaktionen verwendet werden können.
Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern und hoffen für die zweite Jahreshälfte auf ähnlich hohe oder noch höhere Beteiligung.

Arnoldischule spendet Projekteinnahmen

Im Rahmen der Schülerabschlussfeier der BBS I, Arnoldischule, erhielten am Dienstag, 21. Juni 2016, drei Göttinger Einrichtungen Geldspenden.

Spendenübergabe_bbs1_21.06.

Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule haben im Unterrichtsfach „Projektmanagement“ ein Projekt entwickelt, dieses umgesetzt und damit Einnahmen in Höhe von 2.800,00 € erwirtschaftet.
Gemeinsam haben sie entschieden, diesen Erlös an soziale Einrichtungen in Göttingen zu spenden
und übergaben Schecks an die Göttinger Tafel e.V., das Straßenmagazin TagesSatz e.V. und den Förderverein der BBS I Arnoldischule. (Foto: Joshua Kahle)

Große Resonanz bei 1. Göttinger Schnippelparty

Die Göttinger Tafel e.V., Foodsharing e.V. – Ortsgruppe Göttingen – und der ExtraTip hatten am vergangenen Freitag zur ersten Schnippelparty auf den Wochenmarkt eingeladen.
Besucherinnen und Besucher konnten Brettchen und Messer mitbringen und Obst und Gemüse,
das für die „Tonne“ bestimmt war, zu putzen.
Und es kamen viele. Gemeinsam schnippeln macht eben mehr Spaß als allein zuhause.
Talley Hoban, Food-Aktivistin aus Wiesbaden und Initiatorin der Schnippelparty-Bewegung,
kochte vor Ort aus den verschiedenen Gemüsen Suppe in mit Holzkohle befeuerten Kesseln.

IMG-20160610-WA0006     IMG-20160610-WA0018

Kinder konnten in sogenannten Fühlkisten Obst und Gemüse ertasten, in Gesprächen informierten und diskutierten die Veranstalter über Lebensmittelverschwendung, zwischendurch gab es Obstsalat und
dann die Suppe. Musikalisch wurde die Aktion unterstützt von The Wagon Wheels, Philip Schüller und Sara & The Gang, die alle ohne Gage auftraten.

(P.S. Diese jungen Musikerinnen und Musiker sind wirklich toll und können auch privat gebucht werden.)

Danke an alle, die mitgemacht haben !

Bücher für die Tafel

Seit 2009 sammelt Die Selbst.Los! Kulturstiftung neue Kinder- und Jugendbücher und verteilt sie bundesweit an „Tafeln“ und andere gemeinnützige Organisationen.
Ziel ist „nicht nur Bildung, sondern Fantasie, Träume, Mut, Selbstbewusstsein und vor allem die Entdeckung neuer Welten“ zu schenken.
Auch wir haben rund 120 Bücher erhalten, die wir verteilen konnten.

Bücherausgabe 3

Und hier einige Zitate:

„ Ich bin Student. Ich lerne gerade Deutsch. Kinderbücher sind einfacher für mich.“

„Ich bin Russin, etwas älter, und lerne jetzt intensiv Deutsch. Das Buch „Moana“ ist dabei sehr
hilfreich für mich.“

„Meine Kinder lesen gern. Und meine Frau kommt aus Venezuela. Da kann sie gleich den Kindern das Buch „Wir gehen ins Theater – Spanisch-Deutsch“ in ihrer Muttersprache vorlesen und die Kinder lernen dazu.“

1. Göttinger Schnippelparty

Die Göttinger Tafel e.V. und Foodsharing e.V. – Ortsgruppe Göttingen – veranstalten am
Freitag, 10. Juni 2016 in der Zeit von 12 – ca. 18 Uhr auf dem KAZ-Wochenmarkt eine Schnippelparty.

Talley Hoban, Köchin, Food-Aktivistin und Initiatorin der Schnippelparties, kocht vor Ort Gemüsesuppe in mit Holzkohle befeuerten Kesseln. Besucher/innen sind eingeladen, Brettchen (nicht aus Holz ) und Messer mitzubringen und beim Schnippeln zu helfen. Es handelt sich vorrangig um eine Informationsveranstaltung.

Kurs Trageberatung

Nicht jeder kann sich eine professionelle Trageberatung leisten. Daher bietet die Göttinger Tafel e. V. gemeinsam mit der ausgebildeten Trageberaterin Jessica Kleinsorg von „Trageliesel“ einen kostenlosen Tragekurs für Bedürftige an.

Dieser findet statt am 12. Mai 2016 von 10 – 12 Uhr im Gemeindesaal der Ev. luth. Kirchengemeinde St. Martin, Mitteldorfstr. 4 in Göttingen-Geismar.

Das Tragen eines Säuglings oder Kleinkindes ist nicht nur die natürlichste Fortbewegungsart, sondern es ist auch bindungsstärkend, entwicklungsfördernd für Hüfte und Muskulatur und vor allem erleichtert es den Alltag ungemein.
Gemeinsam soll für jede Teilnehmerin/jeden Teilnehmer eine individuell passende Trageweise gesucht.
Es sind nur begrenzte Plätze verfügbar, darum ist eine verbindliche Voranmeldung bis zum 9. Mai 2016 bei der Göttinger Tafel e.V. unter der Tel.Nr. 0551 – 5 10 30 notwendig!
Bitte eventuell bereits vorhandenes Tragezubehör mitbringen.
Auch Geschwisterkinder sind willkommen, wir bitten darum, diese ebenfalls anzumelden!
Teilnehmer/innen des Kurses können sich vorhandene Tragehilfen und Tücher gegen eine für sie mögliche Kaution nach dem Kurs ausleihen. Der Verleih selbst ist kostenfrei.

Neue Spardosen für die „Tafel“

Die Tafel benötigte dringend neue Spardosen, die sie auf Veranstaltungen und bei Aktionen aufstellen kann.

IMG_1623

Sechs Schüler der Berufsfachschule Metalltechnik haben auf Bitte der Göttinger Tafel e.V. sieben Spardosen angefertigt.
Sie sind komplett aus sandgestrahltem Messingrohr und Metall und unterschiedlich schwer.
Insgesamt drei Wochen dauerte das Projekt von der Planung und Fertigung bis zur Übergabe.

Nun müssen sie noch gefüllt werden.

Der Osterhase war da …

… und hielt Überraschungen für Familien mit Kindern bereit.
Sie konnten sich in der vergangenen Woche bei der Lebensmittelausgabe der „Tafel“ ein kleines Paket aussuchen.
Bereits zum dritten Mal haben Schülerinnen und Schüler der Voigtschule Osterüberraschungen gepackt und an die „Tafel“ gespendet.

IMG_1604

Die Voigtschule hat die Aktion „Oster – Päckchen“ als festen Bestandteil des sozialen Engagements in ihr Schulprogramm aufgenommen.

Kochen mit Lebensmittelresten

Am Dienstag, den 01. März 2016 fand in den Räumlichkeiten der BBS Ritterplan ein Kochkurs
mit dem Thema ,,Gesundes Kochen“ – Kochkurs für Erwachsene statt.
Vier Schülerinnen des 12. Jahrgangs im Beruflichen  Gymnasium mit dem Schwerpunkt Ernährungswissenschaften organisierten den Kochkurs im Zuge einer Projektarbeit.
Elf Teilnehmer haben mit Lebensmitteln von der „Tafel“ ein vegetarisches
3-Gänge-Menü gekocht. Es gab Gemüsesuppe, Nudel-Gemüse-Auflauf und zum Nachtisch Möhrenmuffins. 005
Wie lecker die Gerichte waren, konnte man nach dem gemeinsamen Essen sehen:
Es blieb nicht eine Kartoffel übrig !

021011